3.3 C
Zürich
Donnerstag, April 18, 2024
spot_img

Umweltbelange werden immer wichtiger für Kaufentscheidungen der Verbraucher

Interessant

Folge uns

4,100FansGefällt mir
240FollowerFolgen
4AbonnentenAbonnieren

Bücher

Blick ins Buch "Die Einmach-Bibel

Buchtipp: Die Einmach-Bibel – Ratgeber für Einmach-Enthusiasten

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel, die den Leser schrittweise an das Thema heranführen. Zunächst werden die Grundlagen des Einmachens erläutert, wie die...

Buchtipp: „Gutes Brot“ von Daniel Leader

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Teile: Zunächst widmet sich Leader den Grundlagen wie Getreide, Mühlen und der Chemie und Physik des Brotbackens. Dieser...
Buchtipp: Der ultimative Weinguide

Buchtipp: Der ultimative Weinguide

0
An umfassenden Wälzern, die einem das ganze Weinwissen vermitteln wollen fehlt es wahrlich nicht. Doch nicht jeder hat Zeit und Lust hunderte Seiten Text...
Buchtipp: Die besten Schweizer Biere

Buchtipp: Die besten Schweizer Biere

0
Das Buch „Die besten Schweizer Biere“ enthält alle Testresultate der 175 Biere, die am letztjährigen Swiss Beer Award mit dem Gold- oder Silberlabel ausgezeichnet...

In einer weltweiten Umfrage unter rund 6.000 Verbrauchern aus zwölf Ländern gaben mehr als drei Viertel der Befragten an, dass die Umweltbilanz einer Verpackung ihre Entscheidung für den Kauf einer bestimmten Getränkemarke beeinflusst. Die in diesem Jahr im Auftrag von Tetra Pak® durchgeführte Befragung ergab, dass die Verbraucher immer mehr darauf achten, dass Produkte ökologisch verträglich sind.

Auf die Frage nach ihren aktuellen Kaufgewohnheiten antworteten zwei Drittel der Teilnehmer, sich für umweltfreundliche Produkte entschieden zu haben, auch wenn diese teurer waren. Etwa genauso viele der Befragten mieden gewisse Marken oder Produkte aufgrund ökologischer Bedenken.

Bei der Erhebung wurden Teilnehmer aus 12 verschiedenen Ländern befragt. Umweltfaktoren spielten in Schwellenländern wie China, der Türkei, Brasilien und Indien eine deutlich größere Rolle bei Entscheidungen für eine Getränkemarke als in Industrienationen wie Großbritannien, den USA oder Japan. In Indien, China und der Türkei gaben sogar mehr als 60 Prozent der Befragten an, immer auf die Umweltinformationen auf den gekauften Getränken zu achten. Dagegen waren es in den USA, Großbritannien und Japan weniger als 25 Prozent.

Die Lebensmittelhersteller reagieren auf diese Entwicklung: Eine parallel durchgeführte brancheninterne Umfrage zeigt, dass bereits ein Großteil der Hersteller das Ziel von mehr Umweltverträglichkeit in ihre Geschäftsstrategien integriert hat. Mehr als die Hälfte haben sich mittlerweile klar dem Einsatz von nachhaltigen Rohstoffen verschrieben. Immer mehr Hersteller begreifen zudem den Einsatz nachwachsender Materialien als Chance für eine bessere Produktdifferenzierung.

„Die Verbraucher erwarten heutzutage, dass die Unternehmen Umweltbelange stärker berücksichtigen. Sie holen vor dem Kauf auch vermehrt Hintergrundinformationen zu Produkten ein. Als Partner der Molkerei- und Getränkebranche ist es Tetra Pak® ein Anliegen, seine Kunden darin zu unterstützen, dass sie den Erwartungen der Verbraucher gerecht werden. Dafür achten wir entlang des gesamten Lebenszyklus der von uns gelieferten Produkte“, so Mario Abreu, Vice President Environment bei Tetra Pak®. „Dazu gehören die Beschaffung von Rohstoffen aus nachhaltigen Quellen, die ständige Verbesserung der Energieeffizienz von Verarbeitungs- und Abfülllinien, die Entwicklung von Produkten mit einem höheren Anteil an erneuerbaren Materialien und einfacher zu recycelnde Produkte sowie fachlich kompetente Dienstleistungen, die unsere Kunden darin unterstützen, die Umweltauswirkungen ihrer eigenen Betriebe zu verringern.“

Über die Studie

Die Tetra Pak Environment Research wird seit 2005 alle zwei Jahre durchgeführt. Im Jahr 2015 wurden mehr als 6.000 Verbraucher und über 200 Vertreter der Lebensmittelbranche in insgesamt zwölf Ländern (Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Russland, Schweden, Südafrika, Türkei und USA) befragt. In diesem Jahr wurde die Studie in Zusammenarbeit mit Millward Brown durchgeführt.

Über Tetra Pak®

Tetra Pak ist der weltweit führende Anbieter von Verarbeitungs-und Verpackungssystemen für Lebensmittel. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Lieferanten liefern wir sichere, innovative und umweltfreundliche Produkte, die täglich den Bedarf von Hunderten von Millionen Menschen in weltweit über 170 Ländern decken. Mit mehr als 23.000 Mitarbeitern sind wir in über 80 Ländern tätig. Wir legen Wert auf eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und einen nachhaltigen Ansatz für unser Geschäft. Unser Motto „Schützt, was gut ist“ spiegelt unsere Vision wider, Lebensmittel überall auf der Welt sicher und verfügbar zu machen.

Quelle: www.tetrapak.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img

Neuste Artikel

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
Melden Sie sich für unser Newsletter an!