9.3 C
Zürich
Samstag, Mai 18, 2024
spot_img

Die jungen Feldschlösschen Braumeister verbinden Moderne mit Tradition

Interessant

Folge uns

4,100FansGefällt mir
240FollowerFolgen
4AbonnentenAbonnieren

Bücher

Buchtipp: „a casa – Band 2“ von Claudio Del Principe

0
Claudio Del Principe ist den meisten Geniesserinnen und Geniessern vermutlich längst ein Begriff. Der Schweizer mit italienischen Wurzeln hat sich als Kolumnist, Kochbuchautor und...
Blick ins Buch "Die Einmach-Bibel

Buchtipp: Die Einmach-Bibel – Ratgeber für Einmach-Enthusiasten

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel, die den Leser schrittweise an das Thema heranführen. Zunächst werden die Grundlagen des Einmachens erläutert, wie die...

Buchtipp: „Gutes Brot“ von Daniel Leader

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Teile: Zunächst widmet sich Leader den Grundlagen wie Getreide, Mühlen und der Chemie und Physik des Brotbackens. Dieser...
Buchtipp: Der ultimative Weinguide

Buchtipp: Der ultimative Weinguide

0
An umfassenden Wälzern, die einem das ganze Weinwissen vermitteln wollen fehlt es wahrlich nicht. Doch nicht jeder hat Zeit und Lust hunderte Seiten Text...

Rechtzeitig auf die kommende Biersaison wird das klassische Lagerbier von den jungen Feldschlösschen Braumeistern neu interpretiert. Das erfrischend trübe Feldschlösschen Braufrisch verbindet Moderne mit Tradition und ist ab 23. März 2015 im Schweizer Detailhandel offiziell erhältlich.

Die Bierinnovation des Jahres kommt aus dem Schloss in Rheinfelden und heisst Feldschlösschen Braufrisch – ein erfrischend trübes Bier, unfiltriert und naturbelassen. Im Geruch zeigt sich ein Duft nach frischer Hefe. Feldschlösschen Braufrisch präsentiert sich mit einer kompakten Schaumkrone im Glas. Die Bierfarbe glänzt golden, mit leicht rötlichen Reflexen. Der Antrunk ist prickelnd und mit einer leichten Hopfenbittere unterlegt.

Braufrisch aus dem Schloss

Feldschlösschen Braufrisch entwickelt von den jungen Braumeistern ist die neue Interpretation des Lagerbieres. Im traditionellen Sudhaus von Feldschlösschen liegt der Ursprung von Feldschlösschen Braufrisch: Die Bierwürze wird in den Kupferkesseln hergestellt. In den Gär- und Lagerkellern befinden sich die Tanks, in denen die Bierwürze mit Hilfe der Feldschlösschen-eigenen Bierhefe zu Bier vergoren und anschliessend gelagert wird.

Der Biersommelier empfiehlt

Dank der leichten Malz- und Karamellnote passt Feldschlösschen Braufrisch gut zu Speisen, wie Salaten, gekochtem Fisch oder Fleischgerichten. Im Nachgang harmoniert es hervorragend zu Bergkäse unterschiedlichen Alters.

Feldschlösschen Braufrisch ab 23. März im Detailhandel erhältlich

Die offizielle Lancierung von Feldschlösschen Braufrisch (5,0% vol. Alkohol) findet im gesamten Schweizer Detailhandel am 23. März 2015 statt. Erhältlich ist das Bier in den Handelsgebinden 10x33cl-Einwegflaschen und 6x50cl-Dosen. «Mit dem roten Packungsdesign in Holzoptik möchten wir uns im Bierregal abheben », sagt Roland Bienz, Brand Director Feldschlösschen.

Die jungen Brauer stehen im Mittelpunkt

Die Einführung von Feldschlösschen Braufrisch wird von einem Kommunikationsprogramm unterstützt. Seit Anfang März laufen auf diversen Kanälen Teaser-Spots, welche die Konsumenten auf die kommende Neuheit neugierig machen. Mit der offiziellen Lancierung von Feldschlösschen Braufrisch wird im Fernsehen und Online der eigentliche TV-Spot zu sehen sein. Im Mittelpunkt stehen drei junge Braumeister im Schloss, die experimentierfreudig, innovativ sind und mit Leidenschaft Bier brauen.

Quelle: Feldschlösschen Schweiz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img

Neuste Artikel

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
Melden Sie sich für unser Newsletter an!