Villiger Celebration

Jim Murray’s Whisky Bible 2017 – Amen

Jim Murray’s Whisky Bible 2017 – Amen

Letzte Woche bekamen wir die Awards veröffentlicht, die Jim Murray in seiner neu erschienenen Whisky Bible 2017 vergeben hat. Erwartungsgemäss sorgt der weltbeste Whisky auch 2017 für Erstaunen: erneut kein Schotte, nein, weltbester Whisky ist dieses Jahr ein amerikanischer Rye. Ebenso erwartungsgemäss erhitzen sich hierüber die Gemüter – oder es wird „qualifiziert geschwiegen“. Das alles empfinde ich als übertrieben, kleingeistig. Die Whisky Bible ist ganz sicher auch 2017 lesenswert und macht Lust auf Neues.

Die Rezensionen von Jim Murray zu den einzelnen Whiskies verstehe ich vordergründig nicht als Urteil, sondern um eine Beurteilung: die persönliche Beurteilung eines Produktes von jemandem, der sich Zeit seines Lebens beruflich mit Whisky befasst hat. Die in Prosa gehaltenen, recht deutlichen Worte zum Produkt, die wir in der Whisky Bible wiederfinden, zeugen gleichwohl von Leidenschaft und von Sachverstand. Das kann ihm niemand absprechen.

Was Jim Murray hingegen fehlt ist das „Kumpelhafte“, dass wir in der grossen Familie des Whiskies so sehr schätzen. Jim Murray wirkt distanziert, viele – wie auch ich – kennen ihn nicht persönlich. Er erscheint als ein Phantom, bereit Tabus zu brechen – und sein Wort hat Kraft. Das irritiert.

Whisky ist bekanntermassen eine sehr persönliche Sache. Für manche ist Whisky Religion, für manche Politik. Die breite, zahlungskräftige Masse des Marktes hierzulande wird aus den Fans der schottischen Single Malt Whiskies rekrutiert. Bei diesen werden, folgt man den Foren, die Grenzen des guten Geschmacks täglich verifiziert. Ausserschottisches hat es schwer.

Umso besser ist es deshalb, wenn es Menschen gibt, die sich wie ein Jim Murray nicht am zeitgenössischen Konsumenten kalibrieren müssen, wenn er Whisky beurteilt. Das wäre Opportunismus – und davon haben wir bereits mehr als genug in unserer Welt. Zweifellos ist er sich bewusst, dass er mit seinen gewagten Statements eine demokratische Wahl zum Whiskypapst wohl niemals schaffen würde.

Aber gerade eben mit seinen provokant verstandenen Proklamationen schwenkt er den Fokus auf Produkte und Regionen, die ausserhalb der Erfahrungswelt von unsereinem liegen. Daran stört sich niemand, der Whisky wirklich schätzt. Aber es bedarf einer Auseinandersetzung. Die Kombination von „Whisky“ mit „neu“ verhält sich nämlich etwa so wie Öl und Wasser.

Bleibt der Vollständigkeit halber zu sagen, dass die Aufnahme in die Whisky Bible für einen Produzenten nicht mit Kosten verbunden ist, es reichen 4cl zur Degustation. Verpackungen sind dementsprechend irrelevant. Es wird auch keine Korrespondenz in Sachen Eintrag geführt.

Die Whisky Bible ist eine der umfassendsten zeitgenössischen Bestandsaufnahmen der Whiskies dieser Welt, illustriert mit den persönlichen Eindrücken eines Jim Murray. Und so sollte man die Whisky Bible verstehen und auch lesen. Das Wort „Bible“ ist lediglich etwas zu ambitiös gewählt.

Hier die Liste der Gewinner:

Whisky of the Year

BOOKER’S RYE 13 Year Old

Bookers Rye Whisky

SCOTCH WHISKY

Scotch Whisky of the Year
Glen Grant 18 Year Old

Single Malt of the Year (Multiple Casks)
Glen Grant 18 Year Old

Single Malt of the Year (Single Cask)
That Boutique-y Whisky Co Macallan 25 Year Old Batch 5

Scotch Blend of the Year
The Last Drop 1971

Scotch Grain of the Year
Whiskyjace Invergordon 24 Year Old

Scotch Vatted Malt of the Year
Compass Box Flaming Heart 2015 Edition

SINGLE MALT SCOTCH

No Age Statement (Multiple Casks)
Glenlivet Cipher

No Age Statement (Runner Up)
Port Askaig 100 Proof

10 Years & Under (Multiple Casks)
Glen Grant 10 Year Old

10 Years & Under (Single Cask)
Kilchoman Gueuze Cask Finish

11-15 Years (Multiple Casks)
Lagavulin 12 Year Old

11-15 Years (Single Cask)
The Single Cask Glentauchers 2002 14 Year Old

16-21 Years (Multiple Casks)
Glen Grant 18 Year Old

16-21 Years (Single Cask)
Scyfion Choice Mortlach 1996 19 Year Old (Berry Bros & Rudd)

22-27 Years (Multiple Casks)
Dalwhinnie 1989 25 Year Old Special Releases 2015

22-27 Years (Single Cask)
The Boutique-y Co Macallan 25 Year Old Batch 5

28-34 Years (Multiple Casks)
Port Ellen 1983 32 Year Old Special Releases 2015

28-34 Years (Single Cask)
Cadenhead Caol Ila 31 Year Old

35-40 Years (Multiple Casks)
Brora 37 Year Old Special Releases 2015

35-40 Years (Single Cask)
Cadenhead Glentauchers 38 Year Old

41 Years & Over (Multiple Casks)
Gordon & MacPhail Glen Grant 1952

41 Years & Over (Single Cask)
Gordon & MacPhail Glen Grant 1950 65 Year Old

BLENDED SCOTCH

No Age Statement (Standard)
Ballantine’s Finest

No Age Statement (Premium)
Ballantine’s Limited

5-12 Years
Johnnie Walker Black Label 12 Year Old

13-18 Years
Chivas Regal 18 Year Old Ultimate Cask Collection First Fill American Oak

19 – 25 Years
Royal Salute 21 Year Old

26 – 50 Years
The Last Drop 1971

IRISH WHISKEY

Irish Whiskey of the Year
Redbreast 21 Year Old

Irish Pot Still Whiskey of the Year
Redbreast 21 Year Old

Irish Single Malt of the Year
Bushmills 21 Year Old

Irish Blend of the Year
Jameson

Irish Single Cask of the Year
Teeling Single White Burgundy Cask 2004

AMERICAN WHISKEY

Bourbon of the Year
William Larue Weller 2015 Release

Rye of the Year
Booker’s Rye 13 Year Old

US Micro Whisky of the Year
Garrison Brothers Cowboy Bourbon 2009

US Micro Whisky of the Year (Runner Up)
Koval Four Grain

BOURBON

No Age Statement (Multiple Barrels)
William Larue Weller 2015 Release

No Age Statement (Single Barrel)
1792 Single Barrrel Kentucky Straight Bourbon

9 Years & Under
Garrison Brothers Cowboy Bourbon 2009

10 Years & Over (Multiple Barrels)
Blade & Bow 22 Year Old

RYE

No Age Statement
Thomas H Handy 2015 Release

Up to 10 Years
Pikesville 110 Proof 6 Year Old Straight Rye

11 Years & Over
Booker’s Rye 13 Year Old

WHEAT

Wheat Whiskey of the Year
Bernheim Original

CANADIAN WHISKY

Canadian Whisky of the Year
Crown Royal Northern Harvest Rye

JAPANESE WHISKY

Japanese Whisky of the Year
Yamazaki Sherry Cask 2016 Release

Single Malt of the Year (Multiple Barrels)
Yamazaki Sherry Cask 2016 Release

EUROPEAN WHISKY

European Whisky of the Year (Multiple)
English Whisky Co. Chapter 14 Not Peated

European Whisky of the Year (Single)
Langatun 6 year Old Pinot Noir Cask

WORLD WHISKIES

Asian Whisky of the Year
Kavalan Solist Moscatel

Southern Hemisphere Whisky of the Year
Heartwood Any Port in a Storm

Banner Shop Specialdrinks 728×90

About The Author

Marcel Telser

Marcel Telser ist der umtriebige Kopf hinter der Telser Distillery Ltd. in Triesen (Lie) und führt die Brennerei in der 4. Generation. Der studierte Jurist bildete sich beim Wine & Spirits Education Trust in London sowie beim Institute for Brewing and Distilling in Elgin, Schottland fort. Zudem ist Marcel Telser Mitglied der Vorarlberger Spirituosensommeliers, Juror bei der International Wine & Spirits Competition (IWSC) in London, Member of the Gin Guild (London) sowie Vorstandsmitglied der Distiswiss.

X
X
Melden Sie sich für unser Newsletter an!
Bleiben Sie informiert!
Abonnenten unseres Newsletters erhalten wöchentlich ein Mail mit den neusten Artikeln auf drinks-and-more.ch. Ausserdem profitieren Sie von folgenden Aktionen:
  • Verlosungen von Degu-Paketen
  • Vergünstigte Eintrittspreise an Messen
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • etc.
MELDEN SIE SICH JETZT FÜR UNSER NEWSLETTER AN!
*Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!