Villiger Celebration

Feldschlösschen startet Pilotprojekt: Bier per Velokurier

Feldschlösschen startet Pilotprojekt: Bier per Velokurier

Das Unternehmen Feldschlösschen startete in der vergangenen Woche in der Stadt Basel ein einzigartiges Pilotprojekt im Bereich der modernen City Logistik. In einer ersten Testphase werden ausgewählte Gastronomiekunden per Velokurier beliefert.

Ohne Sonderbewilligung ist in der Basler Innenstadt der Güterumschlag nur vormittags gestattet und somit ist es eine Herausforderung, Getränke nach 11 Uhr auszuliefern. Von dieser Regelung besonders betroffen waren bisher Restaurant- und Barbetreiber, welche kurzfristig einen Nachschub an Getränken benötigten. Ein neues Pilotprojekt der grössten Getränkehändlerin der Schweiz soll nun Abhilfe schaffen.

Belieferung innert drei Stunden

In einer ersten Testphase werden ausgewählte Lieferungen an Gastronomiekunden von Velokurieren durchgeführt. Der Gastronom bestellt bei Feldschlösschen die gewünschte Ware und erhält diese problemlos noch am selben Tag, auch nach 11 Uhr oder am Abend. «Während der aktuellen Testphase streben wir eine Belieferung innert drei Stunden nach Bestellung an», so Luca Faesch, Projektleiter Kundendienstleistungen.

Die schnelle Abwicklung wird durch das ausgeklügelte Logistiknetz von Feldschlösschen und den Zugang des Velokuriers zu einem Getränkelager in der Stadt Basel gewährleistet. Die zweirädrigen Cargovelos und der dreirädrige Citycruiser mit Elektromotor der Basler KurierZentrale können dabei in einem Umkreis von 15 Kilometern Ware mit einem Gewicht von bis zu 300 Kilogramm transportieren. «Bis zu vier 50-Liter Fässer oder beispielsweise sechs Harassen Bier pro Lieferung sind problemlos machbar», sagt Jérôme Thiriet, Geschäftsführer der Basler KurierZentrale.

Nachhaltigkeit im Fokus

Die Auslieferung per Velokurier bedeutet nicht nur einen verbesserten Service, die Möglichkeit der Auslieferung ausserhalb der regulären Zeiten und eine damit verkürzte Wartezeit für die Kunden, sondern schont auch die Umwelt. Faesch erklärt: «Allein in der Stadt Basel, die sich aufgrund der hohen Kundendichte in der Innenstadt im Speziellen für dieses Pilotprojekt eignet, besteht für Feldschlösschen das Potential durch die Belieferung mittels Velokuriere jährlich rund 700 Tonnen CO2 an Emissionen einzusparen.» Bei einer erfolgreichen Beurteilung der Testphase kann der Service sukzessive in grossen Ballungszentren in der Schweiz adaptiert werden. Somit könnten die urbanen Verkehrswege entlastet und jährlich bis zu 9’000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Quelle: Feldschlösschen

Banner Shop Specialdrinks 728×90

About The Author

X
X
Melden Sie sich für unser Newsletter an!
Bleiben Sie informiert!
Abonnenten unseres Newsletters erhalten wöchentlich ein Mail mit den neusten Artikeln auf drinks-and-more.ch. Ausserdem profitieren Sie von folgenden Aktionen:
  • Verlosungen von Degu-Paketen
  • Vergünstigte Eintrittspreise an Messen
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • etc.
MELDEN SIE SICH JETZT FÜR UNSER NEWSLETTER AN!
*Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!