Banner 702 Series Davidoff
Banner 702 Series Davidoff

„Helga“ Algendrink: Gesund, erfrischend, schmeckt!

„Helga“ Algendrink: Gesund, erfrischend, schmeckt!

Lifestylegetränke mit allerlei Superfood drin kennen wir bereits. Aber ein Getränk auf Algenbasis? Auch das gibt es mittlerweile. Es hört auf den Namen „Helga“ und erobert zurzeit Österreich, Deutschland und die Schweiz. Wir wollten mehr über „Helga“ wissen und haben mit Renate Steger gesprochen, einer der drei Erfinderinnen von „Helga“.

Drinks-and-more.ch: Was ist „Helga“ und was ist so besonders an dem Getränk?

Renate Steger: „Helga“ ist ein Erfrischungsgetränk mit der Chlorella-Alge. Besonders ist die Chlorella-Alge, die viel Vitamin B12 enthält, ein Vitamin das gut für die Regeneration der Zellen ist. Also eine Frischzellenkur in der Flasche.

Drinks-and-more.ch: Drei Gründerinnen aber keine heisst „Helga“. Was hat es mit dem Namen auf sich?

Renate Steger: Im Wort „Helga“ steckt das Wort Alge und Alge ist bei uns Programm. Alle Produkte (wie auch das Erfrischungsgetränk aber auch die Crackers), die wir am Markt vertreiben haben mit Algen zu tun.

Drinks-and-more.ch: Wie entstand die Idee zu „Helga“?

Renate Steger: Eine meiner Kolleginnen hat früher in der Forschung und Zucht von Algen für Biodiesel gearbeitet. Dabei ist sind ihr die wertvollen Inhaltsstoffe der Alge aufgefallen. Anstatt Treibstoff für Maschinen wollte sie daraus Treibstoff für Menschen manchen. Die Idee, dies in Form eines Drinks zu machen, stammt von unserem kreativen Kopf, Ute. In einer genauen Marktanalyse und Erstellung eines Businessplans, das war dann mein Teil, haben wir gesehen, das gibt es noch nicht, das machen wir jetzt.

Drinks-and-more.ch: Eine Idee hat man noch schnell, die Probleme beginnen meist mit der Umsetzung. Welche Hürden musstet Ihr in der Anfangsphase überwinden?

Renate Steger: Das beginnt mit der Verfügbarkeit der Algen. Wir verwenden Algen aus deutscher Produktion und keine Ware aus China. Viele potentielle Kunden konnten sich am Anfang nicht vorstellen, Alge zu trinken oder zu essen, dabei sind Algen das älteste Superfood der Welt. Ausserdem war es nicht so einfach, Partner in der Abfüllung zu finden, viele dachten, die Algen wachsen weiter. Tun sie aber nicht – sie sind gefriergetrocknet und somit auch in Mini-Portionen extrem potent.

Drinks-and-more.ch: „Helga“ schmeckt überraschend gut und frisch und ist damit ein ausgezeichneter Durstlöscher. „Helga“ soll aber vor allem auch gesund sein. Warum?

Renate Steger: Weil Algen gesund sind: sie sind extrem dicht in ihren Nährstoffen, wie zum Beispiel Vitamin B12 oder Eisen. Bereits wenige Gramm reichen aus, um Tagesbedarfe zu decken. Diesen Vorteil paaren wir mit dem reinen Erfrischungseffekt.

Helga - das Algengetränk„Helga“ ist ein vollkommen neues Erfrischungsgetränk mit Chlorella-Alge. Der Name „Helga“ ist abgeleitet von „healthy algae“ (dt.: gesunde Alge) und das kommt nicht von ungefähr. Das prickelnde Mehrwertgetränk liegt am Puls der Zeit: Es ist gluten- und lactosefrei und vegan. Eine Flasche „Helga“ enthält nur 38 kcal! Der einzigartige grüne Geschmack wurde speziell für „Helga“ entwickelt. Und nicht zu vergessen: „Helga“ schmeckt als die gesunde Limonaden-Alternative einfach natürlich erfrischend!

Drinks-and-more.ch: Gestartet seid Ihr mit „Helga“ in Österreich. Mittlerweile ist der Algendrink auch in der Schweiz und in Deutschland auf dem Markt. Wie sind hier die Erfahrungen?

Renate Steger: Obwohl wir alle so dicht nebeneinander wohnen und deutsch sprechen sind die Unterschiede in den Vertriebsstrukturen gewaltig. Jedes Land tickt anders, in Deutschland zum Beispiel verlangt das Pfandsystem andere Etiketten und Verpackungen, in die Schweiz kann man nicht einfach schnell mal ein Muster schicken, der dafür notwendige Papierkram ist enorm. Aber wir freuen uns Mittel und Wege zu finden und „Helga“ auch bei unseren Nachbarn anbieten zu können.

Drinks-and-more.ch: Plant Ihr auch eine Expansion in weitere Länder?

Renate Steger: In erster Linie arbeiten wir im direkten Vertrieb im DACH-Raum, es gibt allerdings einen sehr engagierten russischen Verkäufer, der die Produkte bei uns kauft und in Russland vertreibt. Auch im Österreich-nahen CEE Raum haben wir bereits kleine Vertriebskooperationen.

Drinks-and-more.ch: Neben dem „Helga“ Getränk habt seit kurzem auch Chlorella Pulver und „Helga“ Algencracker im Sortiment. Sind weitere Produkte auf Algenbasis in Planung?

Renate Steger: Ja! „Helga“ = Alge. Wir werden noch Spirulina Pulver und einen weiteren Snack mit der Alge in diesem Jahr auf den Markt bringen. Alge für alle!

Drinks-and-more.ch: Seit kurzem verfügt Ihr mit Introdrink GmbH auch über einen Vertrieb in der Schweiz. Was versprecht Ihr Euch vom Schweizer Markt?

Renate Steger: In der Schweiz herrscht ein sehr gutes Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Gesundheit, Werte, die uns sehr wichtig sind und die wir mit den „Helga“ Produkten und den darin enthaltenen Algen erfüllen können. Ich denke, die Schweizerinnen und Schweizer erkennen diesen Ansatz und freuen sich – vielleicht nach anfänglicher Skepsis – auch auf einen neuen Geschmack und halten uns hoffentlich jahrelang die Treue.

Drinks-and-more.ch: Besten Dank für das interessante Gespräch und weiterhin viel Erfolg mit „Helga“.

Renate Steger: Danke für die spannenden Fragen und hoch die Algen!

Mehr Infos: http://www.hellohelga.com

Vertrieb für die Schweiz: https://introdrink.ch/

About The Author

Michel Haefeli

Michel Haefeli ist Chefredaktor und Herausgeber von drinks-and-more.ch. Er war viele Jahre als Journalist für verschiedene Medien tätig und ist zudem ausgebildeter PR Berater.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen