3.3 C
Zürich
Donnerstag, April 18, 2024
spot_img

Rum Ron Esclavo hat die Schweiz erreicht

Interessant

Folge uns

4,100FansGefällt mir
240FollowerFolgen
4AbonnentenAbonnieren

Bücher

Blick ins Buch "Die Einmach-Bibel

Buchtipp: Die Einmach-Bibel – Ratgeber für Einmach-Enthusiasten

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel, die den Leser schrittweise an das Thema heranführen. Zunächst werden die Grundlagen des Einmachens erläutert, wie die...

Buchtipp: „Gutes Brot“ von Daniel Leader

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Teile: Zunächst widmet sich Leader den Grundlagen wie Getreide, Mühlen und der Chemie und Physik des Brotbackens. Dieser...
Buchtipp: Der ultimative Weinguide

Buchtipp: Der ultimative Weinguide

0
An umfassenden Wälzern, die einem das ganze Weinwissen vermitteln wollen fehlt es wahrlich nicht. Doch nicht jeder hat Zeit und Lust hunderte Seiten Text...
Buchtipp: Die besten Schweizer Biere

Buchtipp: Die besten Schweizer Biere

0
Das Buch „Die besten Schweizer Biere“ enthält alle Testresultate der 175 Biere, die am letztjährigen Swiss Beer Award mit dem Gold- oder Silberlabel ausgezeichnet...

Die Rum Manufaktur Oliver & Oliver mit Sitz in der Dominikanischen Republik stellt Ihren Rum nach alten Kuba-Rezepten und neue Abfüllungen mit ganz eigenem Stil her. Rum-Liebhaber dürfen sich freuen, denn nun ist auch die Serie „Ron Escalvo“ in der Schweiz erhältlich.

Die Geschichte des Rums ist eng mit der Seefahrt und den Zeiten der Sklaverei verknüpft. Rum hatte vor allem den Zweck Seemänner und Sklaven bei Laune und ruhig zu halten. Es war ein billiges „Gesöff“ das schnell die Schmerzen betäubte und das Elend vergessen machte. Die zivilisierten Plantagenbesitzer bevorzugten für ihre Drinks Brandy oder Madeira und verwendeten das „merkwürdige Getränk“ lediglich für medizinische Zwecke.

Auf den langen Überfahrten wurde der Rum notwendigerweise in Holzfässern gelagert und dabei wurde unweigerlich eine Reifung in Holzfässern erzielt. Plötzlich schmeckte den Empfängern der Rum viel besser als vorher.

dieser Zeit stammt ein originales Rezept eines Rums, das nun als «Ron Esclavo» so originalgetreu wie möglich auf den Markt gekommen ist. Geblendet und abgefüllt, natürlich unter modernen Gesichtspunkten, wird es von Oliver & Oliver.

Die Rum Manufaktur Oliver & Oliver mit Sitz in der Dominikanischen Republik stellt Ihren Rum nach alten Kuba-Rezepten und neue Abfüllungen mit ganz eigenem Stil her. Zum Portfolio gehören auch so bekannte und edle Marken wie Cubaney, Unhiq, Opthimus und Quorhum. Allen gemein ist der Hang zur Perfektion. Bester Geschmack (wohl auch durch das aufwändige Solera-Verfahren) und teilweise sehr edle Flaschen lassen die Rum-Geniesserherzen höher schlagen.

Die Esclavo Rums schliessen eine Lücke zwischen der recht süssen Quorhum Reihe und dem Luxus-Rum Opthimus. Esclavo ist etwas süsser als Opthimus, aber weniger süss als Quorhum. Auch bei der Würze liegt Esclavo zwischen Opthimus und Quorhum. Zur Zeit sind ein Solera 12 Años, Solera 15 Años und ein Solera XO erhältlich. Importiert und exklusiv in der Schweiz vertrieben wird die exzellente Esclavo Reihe von der Gostomundo GmbH. Erhältlich sind die Rums in folgenden Shops:

www.barrelbros.ch
www.gostomundo.ch

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img

Neuste Artikel

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
Melden Sie sich für unser Newsletter an!