13.5 C
Zürich
Dienstag, Mai 28, 2024
spot_img

Premiere in Sitten: Erste «Soirée Valaisanne» in der Brasserie Valaisanne

Interessant

Folge uns

4,100FansGefällt mir
240FollowerFolgen
4AbonnentenAbonnieren

Bücher

Buchtipp: „a casa – Band 2“ von Claudio Del Principe

0
Claudio Del Principe ist den meisten Geniesserinnen und Geniessern vermutlich längst ein Begriff. Der Schweizer mit italienischen Wurzeln hat sich als Kolumnist, Kochbuchautor und...
Blick ins Buch "Die Einmach-Bibel

Buchtipp: Die Einmach-Bibel – Ratgeber für Einmach-Enthusiasten

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel, die den Leser schrittweise an das Thema heranführen. Zunächst werden die Grundlagen des Einmachens erläutert, wie die...

Buchtipp: „Gutes Brot“ von Daniel Leader

0
Das Buch gliedert sich in mehrere Teile: Zunächst widmet sich Leader den Grundlagen wie Getreide, Mühlen und der Chemie und Physik des Brotbackens. Dieser...
Buchtipp: Der ultimative Weinguide

Buchtipp: Der ultimative Weinguide

0
An umfassenden Wälzern, die einem das ganze Weinwissen vermitteln wollen fehlt es wahrlich nicht. Doch nicht jeder hat Zeit und Lust hunderte Seiten Text...

Am 1. Juni lud die Brasserie Valaisanne rund 200 Persönlichkeiten nach Sion ein, um gemeinsam auf das 150-Jahr-Jubiläum der Brauerei und auf deren neueste Biere anzustossen. Nach einer spannenden Führung durch die Räumlichkeiten, genossen die Gäste einen geselligen Abend mit den beliebten Oberwalliser Künstlern «z’Hansrüedi Endfrenz».

Premiere im Wallis: Das 150. Jubiläumsjahr war für die Brasserie Valaisanne Grund genug, die «Soirée Valaisanne» ins Leben zu rufen und am Montagabend mit rund 200 Persönlichkeiten, darunter auch Frau Regierungsrätin Esther Waeber-Kalbermatten sowie zahlreiche Kundinnen und Kunden, zu feiern. Kilian Furrer (Verkaufsleiter Region Wallis/Oberwallis, Brasserie Valaisanne) begrüsste die Gäste auf Walliserdytsch und auf Französisch. Ein grosses Dankeschön sprach er dem 10-köpfigen Team der Brauerei unter der Leitung des Braumeisters Michael Ruppert für ihre Leidenschaft und Engagement aus.

Feierliche Stimmung mit «z’Hansrüedi Endfrenz»

Während draussen bei schönem Wetter gegrillt wurde, genossen die Gäste den gemütlichen Abend mit Gesprächen und natürlich auch einem feinen Valaisanne-Bier. Für feierliche und gute Stimmung sorgten die Walliser Künstler «z’Hansrüedi Endfrenz», die ihr Programm passend zum Anlass mit dem Lied «Walliser Bier» eröffneten.

Die erste Brauerei im Wallis

Bereits 1865 wurde die Brasserie Valaisanne durch den Apotheker Maurice de Quay in Sion gegründet. So gehört sie seit 150 Jahren zu Wallis wie die Rhone, das Matterhorn oder die Kuhkämpfe. «Unser Ziel ist es, das Walliser Bier in die ganze Schweiz hinauszutragen», betonte Kilian Furrer in seiner Begrüssungsrede zur «Soirée Valaisanne». Genau um dieses Ziel zu erreichen lancierte die Brauerei im April 2015 zwei Craftbiere: Das «Valaisanne Ämrich Weizen» mit dem feinen Amarillo-Aromahopfen, das leicht nach Aprikose schmeckt und das «Valaisanne Pale Ale» mit einem stärkeren Hopfenaroma.

Tag der offenen Tür in der Brasserie Valaisanne

Am 7. August 2015 öffnet die Brasserie Valaisanne dann ihre Türen für die ganze Bevölkerung. Walliser und «Üsserschwiizer» (Nichtwalliser) sind eingeladen, die Brauerei zu besuchen – zeitgleich wenn auch der Kanton Wallis seinen 200-jährigen Anschluss zur Schweiz feiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img

Neuste Artikel

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
Melden Sie sich für unser Newsletter an!