Cocktail-Klassiker haben Hochkonjunktur

Die Rückkehr der Campari Cocktail-Klassiker

Auf Campari basierende klassische Cocktails finden laut des Trendforschungsinstituts The Future Laboratory in Bars weltweit wieder mehr begeisterte Anhänger. Die junge Szene entdeckt die stilvolle Barkultur für sich und mit ihr das Interesse an süßlich-herben Drinks und Rezepten aus Zeiten der Prohibition. Dieser aktuelle Zeitgeist beschert klassischen Campari Cocktails damit auch in einer neuen Generation von Genießern eine starke Nachfrage.

Eine der führenden Trendforschungseinrichtungen, The Future Laboratory, hat im November 2014 in Kooperation mit Campari eine Studie zur Wiederkehr moderner Klassiker durchgeführt – mit einem eindeutigen Ergebnis: Klassische Drinks erfreuen sich größter Beliebtheit und sind auf den Drink-Karten angesagter Bars unabdingbar. Der Bericht zeigt anhand von Beispielen unterschiedlicher Branchen – allen voran die Welt der Mode, aber auch die der Bars – wie die Wiederkehr von klassischen Elementen genutzt wird, um daraus ein neues, „modernes Vintage“ zu kreieren.

Negroni beliebt wie in den 20er Jahren

Zwar gab es immer eine historische Anerkennung und Vorliebe für wahre Klassiker, doch der jüngste Vintage-Trend rückt die klassischen Cocktails mehr und mehr in den Fokus. Insbesondere Cocktails auf Campari-Basis, wie der beliebte Negroni, die in den schillernden 1920er Jahren entstanden, werden immer stärker nachgefragt. Auch Mauro Mahjoub, Inhaber des Mauro’s Negroni Club in München, hebt diesen Trend im Rahmen der Studie über Campari hervor: „Der Vintage-Hype hat ein Interesse an bitter-süßen Aromen vorangetrieben.“ Ferner hielten die Barkeeper aus aller Welt durch ihre „bedingungslose Hingabe zu klassischen Rezepten den Geist der legendären Cocktails lebendig“, weiß Mahjoub.

Darüber hinaus thematisiert die Studie den sogenannten Klassiker 2.0: Eine Entwicklung unter Barkeepern, welche sich der Basis klassischer Cocktails bedienen und nicht selten die Cocktails mit ihrer eigenen Note verfeinern: „Wir verändern klassische Drinks, um ein neues Getränk, ähnlich dem Original, aber mit unserem eigenen Twist zu kreieren“, so Chiara Beretta, Barkeeperin in der Rita Cocktail Bar in Mailand im Rahmen der Campari-Studie. Der Report des The Future Laboratory zeichnet ein verheißungsvolles Bild für alle Generationen klassischer Cocktail-Liebhaber, denn Barkeeper prophezeien ein neues goldenes Zeitalter, bestimmt durch einfache Drinks, delikate Aromen und hausgemachte Zutaten gepaart mit klassischen Spirituosen – allen voran Campari.

Zubereitung Campari Negroni

Zunächst Eis in einen Tumbler geben und mit einem Teil Campari, einem Teil Gin und einem Teil roten Wermut füllen. Anschließend wird der Drink mit einer Orangenscheibe garniert – fertig ist der Cocktail-Klassiker für einen Hauch 1920er Lebensgefühl.

*Globale Studie von The Future Laboratory, November 2014.

Quelle: Campari Deutschland

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here