BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition – teilnehmende Länder und Datum stehen fest

Bacardi Legacy 2015

Die BACARDÍ® Legacy Global Cocktail Competition stellt die aussergewöhnlichsten Bartender der Welt vor die Aufgabe, ihren eigenen ‚Legacy‘-Cocktail zu erfinden. In diesem Jahr findet das grosse Finale am 3. Mai in Sydney statt. Welche drei Bartender für Deutschland, Österreich und die Schweiz antreten, klärt sich beim nationalen Finale am 24. Februar in Berlin.

Aus tausenden von Einreichungen in insgesamt 36 Ländern wird über ein nationales Finale jeweils ein Bartender ausgewählt – so auch in Berlin am 24. Februar, wenn insgesamt drei Bartender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihr Ticket zum globalen Finale nach Australien lösen. In Sydney erwartet die Finalisten dann eine Woche intensiver Vorbereitung mit BACARDÍ – und die einmalige Chance, ihren Cocktail beim grossen Finale in eine neue Generation moderner Klassiker einzureihen.

Beim Halbfinale der BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition am 1. und 2. Mai qualifizieren sich zunächst die acht Teilnehmer mit den vielversprechendsten Drinks für das grosse Finale. Am darauffolgenden Abend betreten die Finalisten dann die Bühne von Sydneys historischer und prestigeträchtiger Town Hall, wo sie ein Jury-Panel aus den einflussreichsten Experten der internationalen Bartender- und Spirituosen-Szene erwartet. Nur der Drink eines Teilnehmers darf sich am Ende mit dem Titel „BACARDÍ Legacy Cocktail 2015“ schmücken – und reiht sich damit neben dem Original BACARDÍ Mojito, dem Original BACARDÍ Daiquirí und dem Original BACARDÍ Cuba Libre ein.

Jacob Briars, Global Advocacy Director bei BACARDÍ: “Die BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition gewinnt weiter an Prestige und Grösse. Sie bietet eine Plattform, mit der wir aussergewöhnlich talentierte Bartender fördern und über die wir die BACARDÍ Legacy Drinks der Zukunft entdecken. Wir freuen uns, dass wir den Wettbewerb in diesem Jahr nach Sydney bringen und mit BACARDÍ die lokale Bartender-Szene unterstützen können, die es mit ihrem Handwerk ernst meint, lernbegierig ist und zeigen will, was die Stadt zu bieten hat. In den vergangenen Jahren hat der Wettbewerb grossartige Talente hervorgebracht. In diesem Jahr, in dem mehr Länder teilnehmen als je zuvor, sollten sich alle den 3. Mai im Kalender vormerken, die sich für Bartending und die Spirituosenbranche interessieren.“

Für Tom Walker aus Grossbritannien haben sich die Ereignisse überschlagen, seit er mit seinem Drink ‘Maid in Cuba’ beim grossen Finale in Moskau 2014 den Titel holte: Die American Bar im Savoy in London setzte seinen ‚Legacy‘-Cocktail auf die Menükarte zum 125-jährigen Geburtstag des Hotels. Tom reiste mit BACARDÍ nach New Orleans zum Branchentreffen ‘Tales of the Cocktail’, gab Seminare in Beirut und Berlin und war Gast-Bartender an der Seite der einflussreichsten Namen der Szene.

Das jüngste Station seiner ‘Legacy’-Reise ist sein neuer Job im gerade eröffneten ‘Attaboy’ in New Yorks Lower East Side. Hier arbeitet Tom mit niemand geringerem als Sam Ross zusammen, dem Begründer der ‘Maid’ Drink-Kategorie, durch die der ‘Maid in Cuba’ inspiriert wurde.

“Die Zeit nach der ‘Legacy’ war beeindruckend. Den Empfang im Savoy zu meiner Rückkehr nach London werde ich nie vergessen”, sagt Tom. “Der Gewinn hat mich ins Rampenlicht katapultiert und die Aufmerksamkeit in der Szene, insbesondere die meiner Kollegen, jagt mir immer noch Schauer über den Rücken. Dass der Drink in verschiedenen Städten überall auf der Welt zubereitet wird, meine Arbeit im Attaboy in New York unter der Leitung des Bartenders, durch den der Drink inspiriert wurde – das alles fühlt sich für mich wie der richtige Karriereschritt an.“

Die 36 teilnehmenden Länder 2015:

Argentinien Dubai Libanon Südafrika
Österreich Estland Litauen Spanien
Australien Finnland Lettland Schweden
Weissrussland Frankreich Mexiko Schweiz
Kanada Deutschland Norwegen Grossbritannien
Chile Griechenland Neuseeland USA
China Hong Kong Polen
Zypern Indien Russland
Tschechien Israel Singapur
Dänemark Italien Slowakei

Die Finalisten der Schweiz sind folgende:

  • Jason Knüsel, Widder Bar, ZH
  • Simon Brandmayer, ONYX Bar, ZH
  • Christof Reichert, Le Trois Rois, BS
  • Romula Dos Sanos, Kronenhalle Bar, ZH

Seit 1862 gehört BACARDÍ, der beliebteste und meistausgezeichnete Rum der Welt, zur Spitze der Cocktailkultur und führt sein Erbe als Mixspirituose der Wahl in den meistgefeierten Cocktails der Welt fort. Die BACARDÍ Legacy Cocktail Competition wurde 2008 gegründet und fordert grossartige Bartender heraus, einen zeitlosen Cocktail zu erschaffen, der als ihr Signature Drink noch lange in Erinnerung bleiben wird.

https://twitter.com/bacardilegacy

https://www.facebook.com/BacardiLegacyGlobalCocktailCompetition

 

 

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here