Slow Food Market 2014 – Die Messe des guten Geschmacks

Vom 4.-6. November findet in Zürich die Slowfood Messe statt

Am vierten Schweizer Slow Food Market präsentieren in der Messe Zürich vom 4. bis 6. November über 200 Aussteller ihre Köstlichkeiten. Sie laden dazu ein, neue regionale, nationale und internationale Lebensmittel-Spezialitäten zu entdecken. Der unter dem Patronat von Slow Food Schweiz in Zürich durchgeführte Slow Food Market hat sich in der Schweiz bestens etabliert und trifft auf grosse Resonanz: Für 2014 erwarten die Organisatoren an der Messe des guten Geschmacks rund 10’000 interessierte Besucherinnen und Besucher.

Im Zentrum des Marktes stehen auch dieses Jahr wieder die über 200 Produzenten mit ihren Produktgeschichten, sowie ihre nachhaltig produzierten Lebensmittel – zusammen mit zahlreichen von Slow Food und Coop geförderten Presidi. In den beiden Markthallen (Halle 9) der Messe kann man sich in schöner Marktatmosphäre von neuen Gerüchen und Geschmäckern verführen lassen und bei ausführlichen Degustationen probieren und vergleichen. Zum zentralen Markterlebnis gehört in erster Linie die Begegnung mit den Produzenten und in zweiter Linie der Einkauf. Denn was wäre ein Markt, an dem nicht alle Angebote käuflich zu erwerben wären?

Angereichert wird der Slow Food Market mit einem vielfältigen Rahmenprogramm: In der grossen Showküche bietet «Das kulinarische Erbe der Alpen» kleinen Produzenten eine willkommene Präsentationsplattform. Aus ihren regionalen Raritäten bereiten hier verschiedene Spitzenköche Köstlichkeiten zu. Unterstützt wird der Auftritt von Bio Suisse, Pro Specie Rara sowie von der Kolonialwarenhandlung Schwarzenbach und von Fructus. Slow Food engagiert sich auch stark für die Kooperation von Interessengruppen im Lebensmittelbereich. Nirgends wird diese Zusammenarbeit deutlicher, als an den grossen Gemeinschaftsständen, wo verschiedenste Partner wie die Slow Food  Convivi Ostschweiz und Zürich, aber auch die Kleinbauern-Vereinigung ihre Arbeiten und Produkte zeigen. Und wie es sich für einen Markt gehört, wird im Restaurant dafür gesorgt, dass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt. Auch das steht bei Slow Food im Vordergrund.

Slow Food Presidi
Slow Food unterstützt mit den sogenannten Presidi vom Verschwinden bedrohte, hochwertige Lebensmittel- Produktionen und -Erzeugnisse. Mit diesem Support werden einzigartige Regionen und Ökosysteme geschützt und traditionelle Bearbeitungstechniken bewahrt, sowie autochthone Tierrassen und  Pflanzenarten gefördert. Weltweit sind durch die Förderung von Slow Food über 300 solche Presidi-Produkte entstanden, die von mehr als 10’000 Produzenten hergestellt werden, viele davon auch in der Schweiz. Eine Grosszahl der Schweizer Presidi – vom Bündnerfleisch bis zur Rohmilchbutter – sind 2014 dank der Unterstützung des Schweizer Slow Food Vereins am Market vertreten. Die Schweizer Presidi laden besonders dazu ein, von den Besucherinnen und Besuchern entdeckt und degustiert zu werden. Unterstützt werden sie übrigens von zahlreichen Presidi aus Italien, die auch dieses Jahr in Zürich vertreten sind.

Showküche
Nebst den Slow Food Presidi bildet die Showküche während den drei Markttagen einen sehenswerten Höhepunkt des Rahmenprogramms. Gemeinsam mit Bio Suisse, Pro Specie Rara, Fructus, der Zürcher Kolonialwarenhandlung Schwarzenbach und dem AT-Verlag bieten die Autoren der Triologie «Das kulinarische Erbe der Alpen» am Slow Food Market zwei Dutzend innovativen und kleinen Produzenten eine umfassende Plattform, die als Basis für die diesjährige Showküche dient. Während die Tessinerin Meret Bissegger mit ihrem neuen Buch über ihre Bio-Gemüseküche drei Tage lang ihre Dipps mit alten und wiederentdeckten Gemüsesorten präsentiert, wird auf der Showbühne ausschliesslich mit Produkten aus dem Alpenraum gekocht. Jungköche und renommierte Kochkünstler bedienen sich aus einem reichen Fundus an traditionellen und wiederentdeckten Produkten. Leindotteröl oder Dörrbohnen gehören da ebenso dazu wie Johanninüsse oder eingesäuerte Weissfische aus dem Zürichsee. In ihrer Arbeit unterstützt  werden die Produzenten während der ganzen Messe von Slow Food Youth und von den Gastrosophinnen.

Ausstellerverzeichnis
Alle Detailinformationen zu den angemeldeten Produzenten finden sich mit nützlichen Suchfunktionen ab sofort online unter: www.slowfoodmarket.ch/journalisten/ausstellerverzeichnis/[divider]
Ort: Slow Food Market, Messe Zürich / Halle 9, Thurgauerstrasse 7, 8050 Zürich
Preise: Einzeleintritt: Fr. 22.–, 3-Tagespass: Fr. 50.–, Coop-Supercard-Inhaber und AHV/IV- Bezüger, Schüler, Studenten: Fr. 17.–, Kinder bis 16 Jahre gratis.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here