Villiger Celebration

Mixology präsentiert: Die Made in GSA Competition 2017

Mixology präsentiert: Die Made in GSA Competition 2017

Am 29. Mai 2017 feiert die Made in GSA Competition fünfjähriges Jubiläum in Wien und kürt die besten Drinks und Rezepturen mit Fokus auf regionale Produkte aus dem deutschsprachigen Raum. Hinzu kommen auch in diesem Jahr wieder zwei Sonderkategorien, auf die man gespannt sein darf: Limonaden & Filler und Brände & Geiste. Seit dem 20. Februar bis zum 03. April 2017 können sich arbeitende Bartender und Connaisseurs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit ihrer Kreation bewerben und der hochkarätigen Jury, in der Charles Schumann zum zweiten Mal Platz nehmen wird, präsentieren.

„Als Plattform für regionale Produkte hat Made in GSA entscheidend dazu beigetragen, dass Bars heute ganz selbstverständlich auf Gins, Liköre oder Limonaden heimischer Herstellung zurückgreifen können. Wie attraktiv diese Idee von Regionalität und Kreativität ist, zeigt sich auch darin, dass unsere Made in GSA Competition zu der Plattform für junge und aufstrebende Bartender-Talente geworden ist“, sagt Helmut Adam, Herausgeber von Mixology – Magazin für Barkultur. „Wir freuen uns darauf, zum fünfjährigen Jubiläum die Gewinner wieder in Wien küren zu dürfen.“

Neben Helmut Adam gehören Christian Heiss (Kronenhalle, Zürich), Gerhard Kozbach-Tsai (Tür 7, Wien), und Charles Schumann (Schumann’s, München) zu der Jury des diesjährigen Wettbewerbs. Rund 90 Produkte von mehr als 40 Partnern, stehen den Bartendern in diesem Jahr für ihre Kreationen zur Verfügung, die Auswahl ist gross und die Bedeutung von regionalen Produkten im deutschsprachigen Raum wird immer grösser.

Mit „Rum to the Roots“, einem Drink auf Basis von Rote Beete und Rum, ging der Titel 2016 an Matthias Ingelmann aus Bamberg. „Es ist eine grosse Ehre, die eigene Kreation vor einer solch hochkarätigen Jury präsentieren zu dürfen. Für meine Kollegen und mich ist die Made in GSA Competition eine wertvolle Plattform, um unser Können zu zeigen und uns mit den Experten dieser Branche auszutauschen“, äussert sich Matthias Ingelmann, Gewinner der Made in GSA Competition 2016.

Über Made in GSA

2007 wurde „Made in GSA“ von dem MIXOLOGY-Verlag als Label für Produkte, die im deutschsprachigen Raum hergestellt werden, ins Leben gerufen. GSA steht für Germany, Switzerland und Austria und ist ebenfalls das Verbreitungsgebiet des MIXOLOGY-Magazins. Ursprung der Idee war die Kritik des amerikanischen Cocktailenthusiasten Martin Doudoroff, dem bei seinem Deutschlandbesuch in einer bekannten Bar keine heimischen Produkte angeboten werden konnten. Seither steht Made in GSA für regionale Produkte in der deutschsprachigen Barkultur.

Die Herausforderung

Jeder Bewerber reicht eine Rezeptur für einen Long oder Short Drink ein, der jeweils aus maximal 5 Zutaten mit Fokus auf teilnehmende Produkte bestehen darf. Der Clou an der Teilnahme ist jedoch, dass nicht nur der Geschmack des Getränkes bewertet wird, sondern auch die Idee dahinter. Der erklärende Text darf maximal 60 Wörter lang sein und sollte die Jury überzeugen.

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb und der Teilnahme auf www.made-in-gsa.de.

Banner Shop Specialdrinks 728×90

About The Author

X
X
Melden Sie sich für unser Newsletter an!
Bleiben Sie informiert!
Abonnenten unseres Newsletters erhalten wöchentlich ein Mail mit den neusten Artikeln auf drinks-and-more.ch. Ausserdem profitieren Sie von folgenden Aktionen:
  • Verlosungen von Degu-Paketen
  • Vergünstigte Eintrittspreise an Messen
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • etc.
MELDEN SIE SICH JETZT FÜR UNSER NEWSLETTER AN!
*Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!