Banner Huber Getränke
Banner Huber Getränke

NIKKA – Whiskykunst aus Japan hat einen Namen

NIKKA – Whiskykunst aus Japan hat einen Namen

Japanische Qualitäten erobern langsam aber sicher den Whisky-Markt. Dies beweist unter anderem das vielfältige Portfolio von NIKKA seit längerem für allerlei Gesprächsstoff in der internationalen Bar-Szene sorgt. Doch auch hierzulande erfreuen sich immer mehr Whisky-Liebhaber am japanischen Import. Perfektion und Können der Marke wurde geprägt vom Gründer Masatake Taketsuru. Er erlernte das Handwerk der Brennkunst in Schottland und brachte nicht nur die Kunst der Whiskyherstellung nach Japan – auch seine schottische Frau Rita folgte ihm.

Whisky aus Japan? „Ja, bitte!“ – ertönt es von der Jurorenbank bei den angesehenen World Whisky Awards. Bereits zum siebten Mal in Folge stellte NIKKA im vergangenen Frühjahr den Sieger in der Kategorie „Blended Malt“ und erntet damit erneut internationale Anerkennung. Doch eigentlich überrascht das niemanden, der schon in den Genuss eines Blends oder Malts aus diesem Hause gekommen ist. Was macht den japanischen Whisky so besonders? Ganz einfach: er ist mehr als das! NIKKA ist Ausdruck japanischer Kultur und überzeugt weltweit durch einen Mix aus Modernität, Tradition und Perfektion.

Jahrelange Expertise trotz junger Geschichte

Was ist ein Jahrhundert in der Welt des Whiskys? Eigentlich nicht viel, doch bekanntermassen reicht das knapp 100-jährige Wissen, welches Gründer Masataka Taketsuru bereits 1918 aneignete, allemal aus, um die Spirituosen in ihrer Perfektion zu vollenden. Taketsuru, seiner Zeit gelernter Chemiker, ergründete die Herstellung erstklassiger Whiskys direkt in Schottland, nahm die wichtigsten Geheimnisse der Herstellung mit in seine Heimat und verfeinerte sie.

Und genau hier liegt das Geheimnis von NIKKA: Fundierte Whisky-Expertise aus Schottland gepaart mit japanischer Perfektion – heraus kommt ein weltweit angesehenes Sortiment preisgekrönter Whiskys. Damals wie heute unterliegt die Qualität der NIKKA Whiskys den wachsamen Sinnen erstklassig ausgebildeter Master Destiller, die den Anspruch an Perfektion aufrechterhalten.

Geografische Vielfalt die man schmeckt

Hochwertiges Hochprozentiges wird bei NIKKA in zwei Destillerien an zwei Standorten gefertigt. „Yoichi“ wurde 1934 auf der Insel Hokkaido eröffnet und verleiht ihren Malts dank salziger Meeresluft und torfigem Grundwasser noch heute einen maritimen Charakter. Die hiesigen Brennblasen werden noch mit Kohlefeuer angetrieben und beeinflussen den tiefen Charakter der Destillate. Diese Methode ist weltweit, im Verlauf der andauernden Modernisierungen, einzigartig geworden und zeugt von der aussergewöhnlichen Leidenschaft für Tradition und Perfektion. Die zweite Destillerie „Miyagikyo“ liegt auf Honshu am Fusse des Hochgebirges. Die Eröffnung ist auf das Jahr 1969 datiert. Für die Region typische reine Luft und hohe Luftfeuchtigkeit resultieren in weichen, komplexen Single Malts mit fruchtiger Note. In „Miyagikyo“ wird ebenfalls der NIKKA Coffey Grain auf traditionelle Weise hergestellt und in Coffey Stills destilliert. Sein Duft ist mild und süss mit Noten von Banane, Honig, Kokosnuss und trockenem Grass.

Aussergewöhnliche Stärke vom Fass

Obwohl die einzelnen Whiskys aus „Yoichi“ und „Miyagikyo“ jeder für sich überzeugen, wird es besonders spannend, wenn sich die Erzeugnisse beider Destillen vermählen. So entsteht beispielsweise auch der international gefragte NIKKA FROM THE BARREL. In diesem Whisky kommt die ganze Expertise der amtierenden Master Destiller zum Tragen. Intensiv und kräftig, mild und kontrolliert – so sticht dieser Provokateur, wie er von seinen Machern genannt wird, hervor. Dabei eignet er sich auch zum Mixen erstklassiger Drinks, wie z. B. dem Mizuwari. Die Mischung ist unauffällig, aber bleibt garantiert im Gedächtnis: 5 cl NIKKA FROM THE BARREL, Eiswürfel, Zitronenzeste und stilles Wasser. Fertig!

Über NIKKA

Mehr als nur ein Whisky, ist Nikka ein authentischer Stil, ein wahrer Ausdruck Japanischer Kultur und ein Mix aus Modernität und Tradition, Einfachheit und Raffinesse. Masataka Taketsuru ist der Vater des japanischen Whiskys und Gründer von Nikka im Jahr 1934. Er erlernte die Brennkunst während des Studiums in Schottland. Zurück in seiner Heimat erbaute er zwei Destillerien im Norden Japans, wo noch heute in traditioneller Methode 12 Sorten des NIKKA Whiskys gebrannt werden und reifen – darunter auch der international anerkannte und preisgekrönte Blend NIKKA FROM THE BARREL.

Quelle: Borco-Marken-Import

Banner Shop Specialdrinks 728×90

About The Author

X
Melden Sie sich für unser Newsletter an!
Bleiben Sie informiert!
Abonnenten unseres Newsletters erhalten wöchentlich ein Mail mit den neusten Artikeln auf drinks-and-more.ch. Ausserdem profitieren Sie von folgenden Aktionen:
  • Verlosungen von Degu-Paketen
  • Vergünstigte Eintrittspreise an Messen
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • etc.
MELDEN SIE SICH JETZT FÜR UNSER NEWSLETTER AN!
*Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!