Topbanner DonHuber
Topbanner DonHuber
Topbanner DonHuber

Umfrage: Cocktail Klassiker sind beliebter als neue Trends

Umfrage: Cocktail Klassiker sind beliebter als neue Trends

Das Jahresende nähert sich und viele Menschen freuen sich schon jetzt auf ein feucht-fröhliches Silvester. Besonders an diesem Abend gilt für die meisten: Der Alkohol darf gerne fliessen. Was jedoch steht gerade auf der Liste der beliebtesten Getränke ganz oben? Bookatable.de, der Online-Reservierungs-Service, wollte es wissen und fragte knapp 450 Gäste nach ihren Vorlieben bei Cocktails. Eins scheint festzustehen: Sauer ist im Trend. 44 Prozent der Befragten entscheiden sich eindeutig für säuerliche Drinks gegenüber sahnigen oder süssen.

Wenn sich Gäste entscheiden müssen, welche Geschmacksrichtung ihr Lieblingscocktail für Silvester besitzt, wählen die meisten fruchtig oder säuerlich. Insgesamt knapp 91 Prozent würden dies sahnigen und süssen Cocktails vorziehen. Bleibt eine Minderheit von neun Prozent, die dann doch zu den Süssmäulern zählt und lieber zu einem Piña Colada als einem Sex on the Beach greift.

Die Klassiker machen das Rennen

Bei der Frage nach den tatsächlichen Lieblingscocktails bevorzugen die meisten Befragten dann auch die säuerlichen Klassiker. Der All-Time-Favorit Caipirinha führt mit 22 Prozent die Liste an. Der brasilianische Cocktail heisst übersetzt übrigens so viel wie „Unschuld vom Lande“. Vielleicht liegt es daran, dass der Drink aus klarem Cachaça, Limettensaft, Zucker und Eis so harmlos erscheint. Im Süden Brasiliens wird der Schnaps auch gern durch einen Rotwein ersetzt.

Direkt hinter dem Caipirinha tummeln sich die Dauerbrenner Gin Tonic mit 17 Prozent und Mojito mit 16 Prozent. An moderne Cocktails trauen sich nur die wenigsten heran. Damit landet der Gin Bazil Smash, bestehend aus Gin, Basilikum und Zitrone, auf dem letzten Platz. Diesen teilt sich der Basilikum-Cocktail mit einem weiteren Newcomer: Pimm’s Cup. Der namengebende Kräuterlikör auf Gin-Basis wird gern mit Ginger Ale oder Zitronenlimonade gereicht.

Jeder Cocktail-Klassiker hat mal klein angefangen

Ein weiterer Trend-Cocktail, der Moscow Mule bestehend aus Wodka, Ginger Ale und Limettensaft, findet ebenfalls nur bei knapp sechs Prozent der Befragten Anklang. Im Mittelfeld tummeln sich weitere Klassiker wie Mai Tai, Whiskey Sour und Tequila Sunrise mit je neun Prozent und der Cuba Libre findet überraschend bei sechs Prozent der Befragten Zustimmung.

„Laut Umfrage tendieren die meisten Gäste zu den klassischen Cocktails, die bereits seit Jahren auf den Karten der Restaurants und Bars zu finden sind“, sagt Thomas Bergmann, Sales Director bei Bookatable. „Das heisst jedoch nicht, dass Gastronomen nicht auch einmal erfinderisch werden können. Schliesslich hat jeder Cocktail-Klassiker einmal klein angefangen. Ausserdem zeigt eine kreative Cocktail-Karte, dass sich die Gastronomen Mühe geben, den Gast mit immer wieder neuen Geschmäckern und Kreationen zu überraschen.“

Quelle: „obs/Bookatable GmbH & Co.KG“

Banner Shop Specialdrinks 728×90

About The Author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X
Melden Sie sich für unser Newsletter an!
Bleiben Sie informiert!
Abonnenten unseres Newsletters erhalten wöchentlich ein Mail mit den neusten Artikeln auf drinks-and-more.ch. Ausserdem profitieren Sie von folgenden Aktionen:
  • Verlosungen von Degu-Paketen
  • Vergünstigte Eintrittspreise an Messen
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • etc.
MELDEN SIE SICH JETZT FÜR UNSER NEWSLETTER AN!
*Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!