Vodrock Wodka: Der milde Rocker aus Bayern

Die Idee zu einem eigenen Vodka entstand noch in ihrer Studenten-WG in Regensburg. Als Spirituosen-Liebhaber hatten die beiden Gründer Richard Söldner und Johannes Heindl, einer inzwischen Consultant, der andere Arzt, die gängigen Marken einfach satt. Warum nicht selber einen produzieren, scherzten sie zunächst. Nach zweijähriger Recherche kam ihr Vodka 2013 dann wirklich in die Flasche und erstrahlt 2015 in klarem Design und neuer Verpackung.

Vodka Made in Germany, aus Bio-Weizen und regionalen Zutaten – Distilled & Bottled in Bayern! Außerordentlich mild wird er dank der langsamen Filtration und des speziellen Awaloff-Verfahrens, einem alten Brennverfahren aus den 30er Jahren. „Nach der Gewinnung des reinen Alkohols wird eine vierprozentige Mischung aus biologisch gewonnenem Alkohol und bayerischem Quellwasser angesetzt. In der nachfolgenden Destillation erhöhen wir die Alkoholkonzentration auf 40%“, erklärt Richard Söldner.

Es wird also nicht, wie sonst oft üblich, hochprozentiger Alkohol mit Wasser verdünnt, sondern hier gehen die Macher umgekehrt vor. Vodrock entfaltet seine Aromen von Büffelgras, Bisamkorn und Zitrone daher am besten bei Zimmertemperatur, denn ein guter Vodka kann und soll pur getrunken werden. Ein ehrliches Produkt ohne Kompromisse, ein Ultra-PremiumVodka mit einer guten Prise Rock´n Roll. Weitere Informationen unter www.vodrock.de.

Farbe

Klar, wie bei einem reinen Wodka nicht anders zu erwarten.

Nase

In der Nase wirkt Vodrock intensiv mit einem leichten Anflug von Zitrusaromen und Kräutern.

Gaumen

Hier kommt Vodrock sehr mild und rund rüber. Nicht so intensiv wie in der Nase aber man erkennt auch hier leichte Noten von Zitrus und Büffelgras, die diesem Wodka die besondere Note verleihen.

Nachklang

Im Nachklang setzt sich der erste Eindruck fort und es fällt vor allem der milde und runde Abgang auf. Vodrock kann und soll man pur trinken. Aber auch gemixt verleiht er einem Drink eine besondere Note.

Keine.

Herstellung

Hergestellt wird Vodrock im Awaloff-Verfahren. Dabei geht man bei der Destillation umgekehrt vor als bei herkömmlichen Wodkas: Ein 4%-iges Gemisch aus biologisch gewonnenem Alkohol und reinem bayerischen Quellwasser wird erhitzt, bis es vaporisiert. In einem kontinuierlichen Verdampfungsvorgang vereinigen sich Wasser und Alkohol noch harmonischer, wodurch ein veredeltes Destillat mit 40 % Vol. entsteht.

Zusätze

Infusion von Büffelgras, Bisamkorn und Zitrone

Alkoholgehalt

40%

Flasche

0.7 lt

Vodrock UG

Schulgasse 1
D-94078 Freyung
Telefon +49 8551 7795
Telefax +49 8551 7795
E-Mail info@vodrock.com
www.vodrock.com

Bewertung

Geschmack 85%
Design 75%
Preis/Leistung 65%
Banner Shop Specialdrinks 728×90

About The Author

1 Comment

  1. Pingback: Vodrock bei Kickstarter: Bio-Vodka startet Crowdfunding > Branchen News > Branchen News, Wodka

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X
Melden Sie sich für unser Newsletter an!
Bleiben Sie informiert!
Abonnenten unseres Newsletters erhalten wöchentlich ein Mail mit den neusten Artikeln auf drinks-and-more.ch. Ausserdem profitieren Sie von folgenden Aktionen:
  • Verlosungen von Degu-Paketen
  • Vergünstigte Eintrittspreise an Messen
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • etc.
MELDEN SIE SICH JETZT FÜR UNSER NEWSLETTER AN!
*Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!