Villiger Celebration

Wer hat’s erfunden: Die Schotten oder die Iren?

Wer hat’s erfunden: Die Schotten oder die Iren?

Bis heute streiten sich die Geister über die Erfindung des Whiskys. Schotten und Iren beanspruchen gleichermaßen, die Erfinder und somit das Ursprungsland vom „Wasser des Lebens“ zu sein. Wer den edlen Tropfen tatsächlich erfand, lässt sich heute nicht mehr eindeutig klären. Sicher ist jedoch, dass William Grant mit dem Bau der Glenfiddich Destillerie einen wesentlichen Grundstein für den Erfolg des weltweit verbreiteten Scotch Whiskys legte. Geprägt von Integrität und Pioniergeist, weitergetragen innerhalb der Familie von einer Generation in die nächste, entstehen unter dem Namen Glenfiddich seit mehr als 125 Jahren die heute meistausgezeichneten Single Malt Scotch Whiskys der Welt.

Das Ursprungsland des Whiskys bleibt ein ewiges Rätsel. Fest steht: Das Destillationsverfahren wurde bereits Jahrhunderte vor Christus im Orient entwickelt – allerdings zur Herstellung von Parfüm und Arznei. Der Begriff Whisky bedeutet soviel wie „Wasser des Lebens“ und leitet sich sowohl aus dem schottisch- gälischen Wort „beatha“ (Leben) als auch aus dem alt-irischen „uisce“ (Wasser) und „bethu“ (Leben) ab. In seiner Schreibweise unterscheidet man den schottischen und kanadischen „Whisky“ von dem irischen bzw. amerikanischen „Whiskey“. Urkundlich nachverfolgen lässt sich die Scotch Whisky-Herstellung bis ins frühe 5. Jahrhundert. Anfangs durfte Whisky allerdings nur als Arznei verwendet werden.

Erst Mitte des 19. Jahrhunderts begannen schottische Brennereien legal mit der Herstellung. Der Ursprung des Whiskys lässt sich heute auch an seinen Namen erkennen: Scotch darf sich ein Whisky nur nennen, wenn er mindestens drei Jahre in einem Fass in Schottland gereift ist und einen Mindestalkoholwert von 40% Vol. aufweist. Single Malt Whisky heißt ein Whisky, der ausschließlich aus gemälzter Gerste und Wasser in nur einer Brennerei destilliert wurde. Beim zumeist irischen oder amerikanischen Bourbon wird hauptsächlich Mais und Roggen zur Herstellung verwendet.

Der Erfolg eines Familienunternehmens
William Grant war einer der ersten Pioniere in der Whisky-Branche und erfüllte sich 1886 seinen Lebenstraum: Mit stärkstem Willen und Enthusiasmus erbaute der branchenerfahrene Whisky-Kenner innerhalb eines Jahres mit Hilfe der ganzen Familie seine eigene Destillerie im schottischen Dufftown. Ihr Name: Glenfiddich, gälisch für „das Tal der Hirsche“. Am ersten Weihnachtsabend 1887 floss der erste edle Tropfen aus den Brennblasen und war der Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Anfangs war das Ziel von William Grant, das beste „Dram“ im Tal herzustellen – heute ist Glenfiddich nicht nur der beste Whisky der Gegend, sondern auch der beliebteste und meistausgezeichnete Single Malt Scotch Whisky der Welt.

Während 1898 der Bankrott des wichtigsten Whisky-Großhändlers viele Destillerien zur Aufgabe zwang, beschloss William Grant, Großhandel, Blending und Export fortan selbst zu übernehmen und revolutionierte mit diesem mutigen Schritt die Whisky-Welt. Viele weitere Premieren und Welterfolge sollten folgen. Als eines von nur wenigen Scotch-Whisky-Unternehmen befindet sich William Grant & Sons Ltd. bis heute fest in den Händen der Gründerfamilie.

Pioniergeist und vollendete Handwerkskunst
Gemeinsam mit dem heutigen Malt Master Brian Kinsman stehen die direkten Nachfahren William Grants für Unabhängigkeit, kompromisslose Qualität, Leidenschaft, Pioniergeist und höchsten Genuss. Diese Attribute leben bis heute in jedem Handgriff bei Glenfiddich fort.

Aus der reinen Luft der Hochebene, kristallklarem Wasser, einzig aus der „Robbie Dhu“- Quelle in Dufftown und speziellem Malz, entstehen feinste Premium-Whiskys und kostbare Raritäten. Bis heute werden die vielfach preisgekrönten Whisky-Spezialitäten aus den gleichen Zutaten und nach demselben traditionsreichen Verfahren hergestellt, wie schon zu Zeiten William Grants. Williams Leidenschaft, sein Mut und seine kreativen Visionen sind noch heute Leitsätze des Familienunternehmens.

Wer den Whisky erfunden hat, lässt sich also heute nicht mit Sicherheit sagen. Zweifelsohne hat jedoch William Grant mit Glenfiddich Whisky-Geschichte geschrieben.

ÜBER WILLIAM GRANT & SONS
William Grant & Sons Ltd ist eine vielfach ausgezeichnete und unabhängige Brennerei, die sich noch heute in fünfter Generation in Familienbesitz befindet und von William Grant im Jahr 1886 gegründet wurde. Das Unternehmen vereint ein Portfolio an weltweit führenden Marken wie Glenfiddich® – der beliebteste Single Malt der Welt, The Balvenie® mit seinem Sortiment an ausgesuchten Whisky-Spezialitäten sowie die Marke Grant’s®, den nach dem Firmengründer benannten und weltweit beliebten Blended Scotch. Abgerundet wird das Portfolio durch Spezialitäten wie Hendrick’s® Gin und Sailor Jerry® Spiced.

Quelle: Campari Deutschland

Banner Shop Specialdrinks 728×90

About The Author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X
Melden Sie sich für unser Newsletter an!
Bleiben Sie informiert!
Abonnenten unseres Newsletters erhalten wöchentlich ein Mail mit den neusten Artikeln auf drinks-and-more.ch. Ausserdem profitieren Sie von folgenden Aktionen:
  • Verlosungen von Degu-Paketen
  • Vergünstigte Eintrittspreise an Messen
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • etc.
MELDEN SIE SICH JETZT FÜR UNSER NEWSLETTER AN!
*Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!